BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

St. Laurentiuskirche Barlissen

St. Laurentiuskirche Barlissen

Das Barlisser Gotteshaus aus dem 14.Jahrhudert, das mehrfach umgebaut und erweitert wurde, ist dem heiligen Lautentius geweiht. Dieser Umstand ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Einrichtung der zweiten Burg während der Herrschaft Ottos erfolgt ist. St. Laurentius wurde damals besonders verehrt. weil der zweite deutsche König aus sächsischem Geschlecht und erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation am Laurentiustag 955 die Ungarn auf dem Lechfelde geschlagen hatte. Die zeitliche Abgrenzung zwischen der Nutzung der alten Befestigung nahe der Dramme und der hoch- und spätmittelalterlichen Burg der Herren von Berlepsch auf der Höhe des Ties ist noch nicht geklärt. Möglicherweise lässt sich nur durch großflächige Ausgrabungen klären, ob es einen geschichtlichen Zusammenhang zwischen beiden gibt.


Das Patronat über das Dorf ging von den Berlepschern auf die Herren von Jühnde über. Es war dies zuerst Ritter Hans von Boventen. Ihm folgten die Grafen von Adelebsen. Ein Taufstein von 1604, der mit ihren Wappen geschmückt ist, erfüllt noch heute in der St. Laurentiuskirche seine Funktion.

 

In dem Kirchenschiff ist ein Kanzelaltar, das mit einer Skulptur eines segnenden Christus ausgestattet ist.. In den mittleren Scheibenfeldern der Kirchenfenster befinden sich diverse Symbole in einer thematischen Anordnung. Die Decke ist mit einem klassizistischen Stuckornament versehen. Der hintere Teil der Kirche wurde mit einer Fensterwand vom vorderen Bereich abgetrennt. Dieser Bereich dient heute als Gemeinderaum und wird als Winterkirche genutzt.


Link: Fotogalerie Sehenswürdigkeiten in Barlissen

 

Kirche-Barlissen-1

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20. 03. 2021
 
26. 03. 2021
 
01. 04. 2021
 

AKTUELLES