Link verschicken   Drucken
 

Tieplatz Barlissen

In der Nähe der Kirche im historischen Barlisser Ortskern befindet sich in erhöhter Lage ein halbkreisförmiger Tieplatz  mit einem großen Quarzmonolith als Tiestein. Die Fläche ist mit einer  ca. 0,60 m hohen Steinmauer umgeben und wird von sieben Lindenbäumen umsäumt. Sechs dieser Bäume sind mehrere Jahrhunderte alt, eine Linde wurde wegen Befalles durch eine neue ersetzt. Die Lindenblätter, die sich im Wappen befinden, weisen auf Barlissens altfreien Besitz und den Tie als seine ehrwürdige Volksversammlungs- und Gerichtsstätte hin.Es wird vermutet, dass in der Zeit Otto I. (936 - 972) die Herren von Berlepsch auf einer Anhöhe neben dem Tie ihren altfreien Sitz (Allodium) errichteten.

Tieplatz-Barlissen

 

Veranstaltungen

AKTUELLES